Das machen Verkehrsunternehmen zum Schutz der Fahrgäste

Das machen Verkehrsunternehmen zum Schutz der Fahrgäste

Corona-Maßnahmen im ÖPNV

Damit Fahrgäste auch in Coronazeiten gut mit Bus und Bahn unterwegs sind, haben Verkehrsunternehmen in ganz Deutschland im Kampf gegen Covid-19 zahlreiche Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen ergriffen. Von innovativen Oberflächenbeschichtungen bis hin zum digitalen Ticketkauf, was konkret gemacht wird, zeigen wir euch mit folgenden Beiträgen im Einzelnen.

Desinfektion via UV-Licht im Test bei der VGF

Zum Schutz ihrer Fahrgäste und ihrer Beschäftigten hat die Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main (VGF) in Coronazeiten umfangreiche Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen getroffen. Aktuell testet das Verkehrsunternehmen die Desinfektion von Handläufen via UV-Licht.

Mehr Infos hier

Digitaler Halteknopf bei Ruhrbahn: Haltewunsch per Knopfdruck

Seit Beginn der Corona-Pandemie hat die Ruhrbahn in Essen und Mülheim an der Ruhr die Sicherheit in ihren Bussen und Bahnen erhöht – unter anderem mit innovativen Methoden wie dem digitalen Halteknopf. Wir erklären, was es damit auf sich hat.

Mehr Infos hier

Durchsagen: KVB holt sich prominente Unterstützung

Wenn es darum geht, Fahrgäste an die Maskenpflicht zu erinnern, werden einige Verkehrsunternehmen kreativ – so auch die Kölner Verkehrsbetriebe. Die KVB holt sich sechs Stars mit an Bord, die per Durchsage zum Maskentragen aufrufen.

Mehr Infos hier

Fahrgastlenkung im öffentlichen Nahverkehr

Wenn wieder mehr Menschen Bahn fahren, wird es in den Fahrzeugen voller – eine Belastungsprobe für den öffentlichen Nahverkehr in Zeiten von Corona, in denen das Abstandsgebot großgeschrieben wird. Abhilfe schaffen an dieser Stelle Methoden der Fahrgastlenkung.

Mehr Infos hier

Fahrzeugauslastung: VRS-App zeigt Auslastung an

Eine neue Serviceleistung des VRS soll zu einem gesteigerten Sicherheitsgefühl beitragen: die Auslastungsanzeige. Fahrgäste können ihre Fahrt so noch komfortabler planen und – wenn gewünscht – auf Fahrten mit geringerer Auslastung ausweichen.

Mehr Infos hier

Hygienetower: Rheinbahn ermöglicht Händewaschen am Bahnhof

Gegen die Verbreitung des Coronavirus ergreift die Rheinbahn in Düsseldorf eine Vielzahl an Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen. Dazu gehören unter anderem Hygienetower, die das Händewaschen unterwegs ermöglichen.

Mehr Infos hier

Kontaktloses Ticketing: Die SWB führt BONNSmart ein

Kontaktloses und bargeldloses Bezahlen und Ticketing ist im ÖPNV nicht nur ein Trend, sondern in der aktuellen Situation ein wichtiger Baustein zu den lokalen Hygienekonzepten. Die Stadtwerke Bonn bieten jetzt mit BONNSmart eine Möglichkeit des kontaktlosen Ticketkaufs für alle Fahrgäste an, die im Besitz einer Kreditkarte sind.

Mehr Infos hier

Kontrolle der Maskenpflicht: So gehen Verkehrsunternehmen vor

Bus und Bahn fahren – das geht seit Ende April nur noch mit Maske. Um die Pflicht zur Mund-Nasen-Bedeckung durchzusetzen, führen zahlreiche Verkehrsunternehmen Kontrollen durch, in Zusammenarbeit mit Ordnungsamt und Polizei.

Mehr Infos hier

Oberflächenbeschichtungen: So werden sie im ÖPNV eingesetzt

Busse und Bahnen bringen Fahrgäste auch während der Corona-Pandemie sicher ans Ziel. Dafür ergreifen Verkehrsunternehmen diverse Sicherheits- und Hygienekonzepte und setzen mitunter auf innovative Maßnahmen. Dazu gehören auch die Oberflächenbeschichtungen Titano und Dyphox.

Mehr Infos hier

Reinigung: DB setzt auf verstärkte Hygienemaßnahmen

Als größtes Verkehrsunternehmen in Deutschland gibt es für die Deutsche Bahn Tag für Tag in Sachen Sauberkeit viel zu tun. In Coronazeiten gilt das um so mehr. Die DB und ihre Töchter haben eine umfassende Reinigungsoffensive gestartet. Hier ein Überblick zu den verschiedenen Hygienemaßnahmen im Fern- und Nahverkehr.

Mehr Infos hier

Reinigungsteams unterwegs für die Hamburger Hochbahn

Die Hochbahn hält Hamburg auch in Zeiten von Corona am Rollen. Mobile Hygieneteams sorgen dafür, dass Fahrzeuge und Haltestellen noch häufiger gereinigt werden und die Fahrgäste mit einem guten Gefühl unterwegs sind.

Mehr Infos hier

Schulstart: So bereiten sich Verkehrsunternehmen vor

Schulstart bedeutet für den öffentlichen Nahverkehr mehr Andrang auf Busse und Bahnen – eine Belastungsprobe in Zeiten von Corona, in denen die Abstandsregel großgeschrieben wird. Die entscheidende Frage: Wie haben sich Verkehrsunternehmen auf den Schulstart vorbereitet?

Mehr Infos hier

Schutzscheiben für Busfahrer – KVG und Hübner ermöglichen es

Wegen der Coronaauflagen können Fahrgäste vielerorts ihre Fahrscheine nicht mehr beim Busfahrer kaufen. In Kassel wird das jetzt geändert – dank einer gemeinsamen Idee der Kasseler Verkehrsgesellschaft (KVG) und der Firma Hübner: Trennscheiben aus Sicherheitsglas machen den Ticketkauf beim Busfahrer wieder möglich.

Mehr Infos hier

Schutzscheiben für Fahrgäste: REVG rüstet um

Zum Schutz der Mitarbeitenden und der Fahrgäste hat die REVG seit Ausbruch der COVID-19-Pandemie auf erhöhte Reinigungsintervalle und intensives Lüften gesetzt. Seit Mitte Juni werden die Hygienemaßnahmen durch Spuckschutzscheiben am Arbeitsplatz von Busfahrern und Busfahrerinnen ergänzt.

Mehr Infos hier

Schwerpunktkontrollen im öffentlichen Nahverkehr

Seit dem 27. April herrscht im öffentlichen Nahverkehr die Maskenpflicht. Weil einige Fahrgäste das Tragen der Maske in Bussen und Bahnen nicht so genau nehmen, gibt es in vielen Ländern und Kommunen Schwerpunktkontrollen.

Mehr Infos hier