Teilnahmebedingungen Maskomat

Teilnahmebedingungen Maskomat

1. Die Speicherung, Verarbeitung und Veröffentlichung der über den automatischen Bildgenerator (Link: Generator) generierten Daten erfolgt durch die Deutschland mobil 2030 GmbH, Leipziger Platz 8, 10117 Berlin. Die Durchführung erfolgt durch die CP/COMPARTNER Agentur für Kommunikation GmbH, Freiheit 1 (Europaplatz), 45128 Essen, nachfolgend CP/COMPARTNER, im Auftrag der Deutschland mobil 2030 GmbH.

2. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt auf Grundlage der durch die Teilnahme erteilten Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO durch die o.g. Stellen. Teilnehmer*innen haben bzgl. ihrer Daten folgende Rechte nach der DSGVO: Auskunft (Art. 15), Berichtigung (Art. 16), Löschung (Art. 17), Einschränkung (Art. 18), Datenübertragung (Art. 20), Widerruf der Einwilligung (Art. 7 Abs. 3) und Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde (Art. 77). Der Widerruf muss schriftlich erfolgen, es genügt die Mitteilung per E-Mail an die E-Mail-Adresse „kontakt@dm2030.de“.

Nach dem Widerruf werden die Bildaufnahmen unverzüglich, d. h. innerhalb von 7 Tagen, endgültig gelöscht.

Wenn Teilnehmer*innen der Meinung sind, dass sie in ihren Interessen, Rechten oder Freiheiten eingeschränkt werden, dann benötigen die o.g. Stellen hierzu einen Nachweis, damit sie dies prüfen können. Bei positiver Prüfung werden die o.g. Stellen die Bilddaten ab sofort nicht mehr verwenden.

3. Die Teilnehmer*innen stellen ihre Daten zur Verfügung indem sie die Informationen vollständig in den Bildgenerator (nachfolgend: Formular) eingeben und absenden.

4. Mit der Einreichung ihres Fotos bestätigen die Teilnehmer*innen,

  • dass sie alleinige*r Urheber*in des hochgeladenen Fotos sind,
  • dass sie über alle Rechte an dem Foto verfügen,
  • dass das Foto frei von Rechten Dritter ist und
  • dass bei der Darstellung von Personen keine Persönlichkeitsrechte verletzt werden. Sollten eine oder mehrere Personen auf dem Foto zu erkennen sein, so ist dafür zu sorgen, dass diese ihre Zustimmung zu ihrer Abbildung sowie des Uploads des Fotos im Sinne des Bildgenerators gegeben haben. Mit dem Upload wird garantiert, dass diese Zustimmung vorliegt. Personenaufnahmen dürfen nicht heimlich ohne oder gegen den Willen der abgebildeten Personen entstanden sein oder die Personen in privaten oder intimen Situationen zeigen.
  • dass Sie die Deutschland mobil 2030 GmbH und CP/COMPARTNER von allen Ansprüchen anderer Personen (Dritter) frei stellen werden, die diese gegebenenfalls wegen Verletzung ihrer Rechte, insbesondere von Bildrechten (Recht am eigenen Bild bei Personenaufnahmen), Urheber-, Lizenz-, Marken-, Wettbewerbs- oder sonstigen Schutzrechten aufgrund der von Ihnen übermittelten Fotos gegen die Deutschland mobil 2030 GmbH oder CP/COMPARTNER geltend machen.

5. Teilnehmen können natürliche Personen ab 18 Jahren.

6. Die Einwilligung in die Speicherung, Verarbeitung und Veröffentlichung der Daten erfolgt freiwillig und unentgeltlich.

7. Die Datenverarbeitung erfolgt ausschließlich zum Zweck der Veröffentlichung im Rahmen der Kampagne #BesserWeiter der Deutschland mobil 2030 GmbH, zeitlich begrenzt auf den Zeitraum von der Absendung des Maskenbilds im Generator bis zum 31.12.2021. Nach Ablauf des Kampagnenzeitraums werden die Daten unverzüglich gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzliche Aufbewahrungsfrist entgegensteht.

8. Durch das Akzeptieren der Teilnahmebedingungen willigen die Teilnehmer*innen in die Erhebung, Speicherung, Anpassung und Veröffentlichung ihrer Daten (hochgeladenes Bild) in folgenden Medien ein:

  • Veröffentlichung im Internet (weltweit), inkl. Social Media
  • Veröffentlichung zur internen Nutzung (in Datenbanken, Info-Mails, …)
  • Veröffentlichungen in Print- und digitalen Medien im Rahmen der Marketingkampagne „#BesserWeiter“ der Deutschland mobil 2030 GmbH bis 31.12.2021
  • Verwendung in Informationsbroschüren, werblichen Anzeigen im Rahmen der Marketingkampagne „#BesserWeiter“ der Deutschland mobil 2030 GmbH und der direkt am Projekt beteiligten Partner (Link: Partner).

Die Veröffentlichung von Bildaufnahmen im Internet und in sozialen Netzwerken birgt besondere Risiken. Da die Möglichkeiten der Datenauswertung im Internet und bei den einzelnen Plattformen stetigen Änderungen unterworfen sind, kann die folgende Auflistung nicht als allumfassend angesehen werden. Durch die Einführung neuer Funktionen können Änderungen erfolgen, die sich auf die Rechtevergabe auswirken.

Abtretung der Rechte an Dritte

Soziale Netzwerke beanspruchen eine Lizenz für die Nutzung jeglicher IP-Inhalte. Damit dürfen die Plattformen alle hochgeladenen Bilder kostenlos für eigene Zwecke wie Werbung nutzen.

Kontrollverlust und unzureichender Datenschutz

Bei einmal ins Netz gestellten Informationen muss damit gerechnet werden, dass diese dauerhaft oder zumindest über einen sehr langen Zeitraum im Netz verfügbar sind. Da die Informationen leicht kopiert und weltweit bereitgestellt werden, ist eine Löschung unter Umständen sehr aufwendig oder sogar unmöglich – selbst wenn es in Deutschland einen Rechtsanspruch auf Löschung gibt. Aufgrund der weltweiten Zugänglichkeit der Daten auch in Ländern, in denen kein oder nur unzureichender Datenschutz besteht, kann kein angemessenes Datenschutzniveau sichergestellt werden. Die eingestellten Daten können unbemerkt mitgelesen und auf vielfältige Art gespeichert, verändert, verfälscht, kombiniert oder manipuliert werden Bei erfolgter Speicherung kann die / der Empfänger/in die Daten auch dann noch weiter verwenden, wenn die Stadt Dortmund ihr Internet-Angebot bereits verändert oder gelöscht hat.

Durchsuchbarkeit

Durch die ständig aktiven, automatisiert arbeitenden Web-Crawler, Suchmaschinen und Meta-Suchmaschinen werden die eingestellten Informationen schnell gefunden und den weltweiten Nutzer*innen schnell zugänglich gemacht. Es besteht die Möglichkeit einer weltweit automatisierten Auswertung der Veröffentlichung nach unterschiedlichen Suchkriterien, die beliebig miteinander verknüpft werden können (z.B. Erstellung eines aussagekräftigen Persönlichkeitsprofils).

9. Die Bilddaten werden während der Formularübermittlung zur Bildbearbeitung durch den Dienst REMOVE BG einmalig an den Dienstleister Kaleido AI GmbH, Loewelstrasse 12/36-37, 1010 Wien, Österreich weitergegeben. Die Teilnehmer*innen stimmen durch ihre Einwilligung den Datenschutzbestimmungen des Dienstleisters zu. Ausschnitt aus den Datenschutzbestimmungen der Kaleido AI GmbH:

  • Ihre Bilder sind sicher und werden vertraulich behandelt.
  • Wir übertragen sie SSL/TLS-verschlüsselt und verwenden sie ausschließlich um den Hintergrund zu entfernen und Ihnen anschließend das Ergebnis zum Download anzubieten.
  • Wir teilen sie nicht mit Dritten, veröffentlichen sie nicht und machen auch sonst nichts damit.
  • Spätestens ungefähr eine Stunde nach dem Upload löschen wir sowohl das hochgeladene Bild als auch das Ergebnis-Bild.

10. Die im Rahmen des Formulars übermittelten Bildaufnahmen dürfen gemäß dem vereinbarten Zweck durch die Deutschland mobil 2030 GmbH und CP/COMPARTNER gestalterisch und inhaltlich bearbeitet werden.

11. Eine Informationspflicht bei einer Veröffentlichung der durch die Teilnehmer*innen übermittelten Daten besteht seitens der Deutschland mobil 2030 GmbH und/oder CP/COMPARTNER den Teilnehmer*innen gegenüber nicht.

12. Einen Anspruch auf Veröffentlichung ihrer Daten haben die Teilnehmer*innen nicht. Die Deutschland mobil 2030 GmbH behält sich das Recht vor, eine Veröffentlichung der Daten ohne Angabe von Gründen zu unterlassen, wenn die übermittelten Inhalte nicht den Anforderungen der Deutschland mobil 2030 GmbH entsprechen.

13. Die angegebene E-Mail-Adresse dient ausschließlich dem Zweck, den Teilnehmer*innen optional Informationen zum Fortgang der Veröffentlichung Ihrer Bilddaten auf der Website umsteigern.de zu übermitteln sowie dem Abgleich bei Wunsch auf Löschung (siehe Punkt 14.).

14. Über die Abmeldeseite können die Teilnehmer*innen jederzeit die Löschung ihrer Bilddateien von der Website beantragen. Das entsprechende Bild wird nachfolgend aus dem Onlineauftritt gelöscht und zukünftig nicht weiter in der Kampagne genutzt. Sollten die Bilddateien in anderen Medien, etwa Printmedien, genutzt worden sein, ist eine nachträgliche Löschung nicht möglich. 15. Eine über die genannten Veröffentlichungen hinausgehende Weitergabe der personenbezogenen Daten durch die Deutschland mobil 2030 GmbH sowie CP/COMPARTNER Agentur für Kommunikation an Dritte erfolgt nicht.

16. Sollte eine Bestimmung dieser Teilnahmebedingungen unwirksam sein oder werden, so wird die Gültigkeit der Bedingungen im Übrigen hiervon nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung soll eine Bestimmung treten, die im Rahmen des rechtlich Möglichen dem Willen der beteiligten Parteien am nächsten kommt. Das Gleiche gilt im Falle einer Regelungslücke.

17. Informationspflicht bei Erhebung von personenbezogenen Daten gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung

Verantwortliche/r

Deutschland mobil 2030 GmbH, Leipziger Platz 8, 10117 Berlin; vertreten durch Lars Wagner

Datenschutzbeauftragte/r

TBA

Zweck

Die durch die Deutschland mobil 2030 GmbH angefertigten und verarbeiteten Bildaufnahmen dienen der internen und externen Kommunikation (Abhängig von der gegebenen Einwilligung).

Rechtsgrundlage

Einwilligung

Empfänger

Bildaufnahmen für die Verwendung in E-Mail und Kontakten: Mitarbeiter*innen der Deutschland mobil 2030 GmbH, der CP/COMPARTNER – Agentur für Kommunikation GmbH sowie
Mitarbeiter*innen der Partner. Bildaufnahmen für alle sonstigen Veröffentlichungen: Alle

Übermittlung an ein Drittland

ja, beim Internet    nein, bei allen anderen

Speicherdauer

Die Bildaufnahmen werden bis zu einer Aktualisierung oder bis zum Widerspruch, längstens bis zum Ende der Kampagne #BesserWeiter am 31.12.2021, gespeichert.

Betroffenenrechte

Auskunftsrecht (Art. 15) Recht auf Berichtigung (Art. 16) Recht auf Löschung (Art. 17) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18) Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20) Widerspruchsrecht (Art. 21)

Widerruf

Die Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft widerrufen werden. Die Daten dürfen ab dem Zeitpunkt nicht mehr verwendet werden. Der Widerruf muss schriftlich erfolgen, es genügt die Mitteilung per E-Mail an die E-Mail-Adresse kontakt@dm2030.de. Die Verarbeitung der Daten war bis zum Zeitpunkt des Widerrufes rechtmäßig.

Beschwerderecht

Nach Art. 12 besteht ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde.

Notwendigkeit

Für die Authentifikation sind die Daten im Rahmen des Arbeitsverhältnisses bereitzustellen, um Sicherheit in der Zutrittskontrolle zu erlangen. Die Bereitstellung aller anderen Bilder bzw. Bildinformationen geschieht freiwillig und dienen der internen Kommunikation und der Außendarstellung.

Profiling

Ein Profiling seitens der Deutschland mobil 2030 GmbH findet nicht statt. Ein Profiling durch Dritte, z.B. durch Suchmaschinen im Internet kann nicht ausgeschlossen werden.