Das Beste aus Social Media zur Maskenpflicht

Das Beste aus Social Media zur Maskenpflicht

Fundstücke im Netz

Seit Ende April gilt in den Fahrzeugen und an den Haltestationen des öffentlichen Verkehrs die Maskenpflicht. Aber nicht nur in Bus und Bahn ist die Maske derzeit angesagt, sondern auch auf Twitter und Facebook.

Um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen, gehört die Maskenpflicht zu den zentralen Maßnahmen. Die Bedeckung von Mund und Nase vermindert den Ausstoß von Tröpfchen und Aerosolen und senkt so das Infektionsrisiko wirksam. Die Maske schützt vor allem Mitmenschen. Das macht sie auch zu einem Symbol gelebter Solidarität.

Kein Zweifel, die Einführung der Maskenpflicht hat unser Leben verändert. Sie hat uns aber auch schon einige unterhaltsame Momente beschert. Hier das Beste aus Social Media:

 

Wie war das nochmal mit dem Maskentragen? Die BVG klärt in ihren Häufig-gestellten-Fragen auf:

Und diese amüsante Durchsage ist einfach nur herrlich!

Wer weiß noch bestens über Masken Bescheid? Natürlich die Maus!

Die Universitätsmedizin Göttingen weiß: Wir haben die Macht, eine zweite Episode zu verhindern.

Die Maske gehört über Mund und Nase. Dieser Schwan zeigt, wie’s geht!

Wer die Wahl hat, hat die Qual.

Nervige Smalltalk-Fragen vorweggreifen? Die Maske macht’s möglich.

Vielleicht bringt dieser Ansatz Maskenmuffel dazu, sich eine Maske aufzusetzen? Wir finden: Ein Versuch ist es definitiv wert.

Snutenpulli – wir werden nie wieder etwas anderes sagen.

Mit der Maskenpflicht haben wir im Alltag das eine oder andere dazugelernt. Zum Beispiel:

Haftungsausschluss für Inhalte Dritter

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.